Leuchtturm Darßer Ort

Leuchtturm Darßer Ort Blick von oben

Im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft gibt es viel zu entdecken. Ein ganz besonderer Ort befindet sich am nordwestlichen Zipfel der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Hier ragt ein runder Ziegelturm mit einem runden Kupferdach aus den Dünen: der Leuchtturm Darßer Ort. Bis heute warnt der älteste, noch betriebene Leuchtturm die Schiffe an der Küste von Mecklenburg-Vorpommern vor den zahlreichen Untiefen.

Darßer Ort – Leuchtturm mit Petroleumbunker

Leuchtturm Darßer mit NebengebaeudenAls der Leuchtturm Darßer Ort 1848 gebaut wurde, hatte er nur einen Zweck: Mit dem Leuchtfeuer sollten Schifffahrer auf Untiefen der Ostsee aufmerksam gemacht werden. Der zweitälteste Leuchtturm Mecklenburg-Vorpommerns ist ein Seefeuer, das ursprünglich mit Petroleum betrieben wurde. 1936 stellte man auf elektrischen Betrieb um, seit 1978 funktioniert das Leuchtfeuer automatisch. Seit 1986 steht der Leuchtturm mit seinen umliegenden Gebäuden unter Denkmalschutz und hat seit 1993 einen weiteren Zweck: das Natureum!

Leuchtturm Darßer Ort – Das Natureum Darßer Ort

Das Informations- und Ausstellungszentrum des Meeresmuseums Stralsund, kurz Natureum Darßer Ort, bietet den Besuchern unterschiedliche Ausstellungen mit örtlichem Bezug zur Ostsee und besonders zum Ort Darß. Das Natureum umfasst neben dem Leuchtturm Darßer Ort und dem Leuchtturmwärterhaus auch das Oberwärterhaus, den ehemaligen Petroleumbunker, das ehemalige Stallgebäude sowie den Strand- und Dünengarten. Seit 1995 ist der 35 Meter hohe Turm wieder zu besteigen und bietet bei gutem Wetter einen überwältigenden Rundblick über die Ostsee bis hin zu Hiddensee und der Kreideküste der dänischen Insel Mön.

Leuchtturm Darßer Ort – Kaffee beim Oberwärter

Weststrand Darßer OrtWenn man die 35 Meter vom Turm wieder herunter gestiegen ist, kann man sich mit Kaffee und Kuchen im Oberwärterhaus belohnen. Im Leuchtturmwärterhaus sowie im ehemaligen Petroleumbunker sind interessante Ausstellungen mit Ortsbezug zu besichtigen. Wer sich für die örtliche Flora und Fauna interessiert, der ist im ehemaligen Stallgebäude sowie im Strand- und Dünengarten genau richtig. Im Ostseeaquarium-Stall tummeln sich Fische und wirbellose Tiere aus der Ostsee. Durch den Strand- und Dünengarten mit Pflanzen der Uferzone schlängelt sich ein Rundwanderweg.

Leuchtturm Darßer Ort – Wissenswertes

Das Natureum Darßer Ort hat von Mai bis Oktober täglich von zehn bis achtzehn Uhr geöffnet. Von November bis April kann man die Anlage von Mittwoch bis Sonntag zwischen elf und sechzehn Uhr besuchen. Ein gut beschilderter Wanderweg führt zum Natureum, der zu Fuß, per Rad oder auch mit einer Pferdekutsche zurück gelegt werden kann.

Leuchtturm Darßer Ort Tipps:

  • am besten fahren Sie zum Leuchtturm mit der Pferde Kutsche
  • nehmen Sie sich ein paar Stunden Zeit für den einzigartigen Naturstrand der aller 100 Meter ein neues Gesicht zeigt

Kutschfahrt Darßer Ort

Adresse:

Leuchtturm Darßer Ort
Darßer Ort 1-3
18375 Born a. Darß

Tel.: 038233 – 304

Öffnungszeiten:

Mai – Oktober täglich 10 – 18 Uhr
November – April Mi – So 11 – 16 Uhr
Mo, Di geschlossen

weitere Ostsee Artikel die Ihnen gefallen könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.