Usedom – maritime Köstlichkeiten und ostpreußische Küche

Usedom – maritime Köstlichkeiten und ostpreußische Küche. Die Insel Usedom liegt vor der östlichen Ostseeküste direkt an der polnischen Grenze. Ihre beeindruckende Bäderarchitektur aus wilhelminischer Zeit und die feinsandigen Strände locken jedes Jahr unzählige Besucher an. Kulinarisch verwöhnen lassen kann man sich nicht nur in den Kaiserbädern Ahlbeck, Bansin und Heringdorf – die gesamte Insel bietet für Feinschmecker zu jeder Jahreszeit regionale Köstlichkeiten der besonderen Art.

Fischspezialitäten frisch aus der Ostsee

Traditionell nehmen Fischgerichte einen wichtigen Platz auf dem Speiseplan der Inselküche ein. Je nach Jahreszeit kommen ganz spezielle Fischgerichte auf den Tisch. Von März bis April ist die Fangsaison für den Hering. Um diesen Fisch dreht sich alles bei den zeitgleich stattfindenden Usedomer Heringswochen. Als Salzhering oder „Rollmops“ im Brötchen oder gebraten und gedünstet im Restaurant, die Köche auf der Insel zaubern überaus fantasievolle Gerichte aus dem Meeresbewohner. Direkt im Anschluss an die Heringswochen folgt mit den Hornfischwochen ein weiteres kulinarisches Highlight. Das zarte Fleisch des Hornhechts mundet nicht nur ausgewiesenen Fischliebhabern.

Gutbürgerliche Küche im Herbst

Die Nähe zur ehemaligen Region Ostpreußen, in der traditionell Kartoffelanbau betrieben wurde, hat zu einer Spezialitätenwoche geführt, die alljährlich im September auf Usedom stattfindet. Die „Usedomer Tüftentage“ stehen ganz im Zeichen des Erdapfels. Vom Kartoffelauflauf, über den Kartoffelgratin bis hin zur Kartoffelsuppe werden in den Restaurants ausgewählte Gerichte rund um das Thema Kartoffel kreiert. Ein gastronomisches Ereignis besonderer Art findet einmal im Jahr am Strand zwischen Ahlbeck und Heringsdorf statt. Dort präsentieren Spitzenköche der Insel an verschiedenen Stationen dem Publikum ihre Kreationen und laden zu einer Schlemmerreise durch die Region ein.

Foto: © Christian Knospe – Fotolia.com

weitere Ostsee Artikel die Ihnen gefallen könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.