VW Stiftung unterstützt das Forschungsprojekt für das Kunstmuseum Ahrenshoop

Die Stiftung des VW Werkes unterstützt die Forschung in dem Künstlerdorf Ahrenshoop in den folgenden 3 Jahren mit einer Summe von 400.000 Euro. Ahrenshoop ist ein Teil der Moderne im
Zeitabschnitt vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart hinein. Das gesamte Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin sowie dem Caspar-David-Friedrich-Institut der Universität Greifswald veranstaltet. Diese Informationen teilte die Stiftung des Museums Ahrenshoop mit.

Die Kunstsammlung umfasst ungefähr rund 500 Bilder und Grafikkonvolute und soll hier im Museum Ahrenshoop beherbergt werden. Die Sammlung ist noch unvollständig und befindet sich deshalb noch im Aufbau. In der eigentlichen Sammlung sind die über 120-jährige Geschichte des künstlerischen Ortes Ahrenshoop zu sehen und weiterhin werden die künstlerische Landschaft der Halbinsel Fischland-Darß, Usedom, Rügen und Hiddensee gezeigt. Hier in Ahrenshoop wird die bestehende Künstlerkolonie um die beeindruckende Sammlung erweitert. Es können hier also künftig eine Menge Kunstobjekte besichtigt werden.

ein paar Daten zum Kunstmuseum Ahrenshoop:

  • über 500 Gemälde und Grafikkonvolute sind bis
  • Werke der Künstlerkolonie Ahrenshoop
  • Künstler die in der Künstlerkolonie Ahrenshoop wikten unter anderem der Dresdner und Weimarer Schule, Künstler wie Alexej von Jawlensky, Marianne von Werefkin, Erich Heckel, Max Pechstein, Karl Schmidt-Rottluff, Lyonel Feininger, George Grosz
  • Link zu Internet Seite des Kunstmuseum Ahrenshoop für weitere Informationen: hier

weitere Ostsee Artikel die Ihnen gefallen könnten: